Dr. Hosser - Rechtsanwaltskanzlei in Frankfurt und Karlsruhe

Vergütungsstruktur und Erstgespräch

Sie möchten erstklassige Rechtsberatung. Wir wollen Sie so beraten, dass es Sie überzeugt. In der Regel rechnen wir unsere Leistungen nach einer Mandatierung daher auf Basis einer Vergütungsvereinbarung ab. Wir bieten Ihnen hervorragende Beratungsqualität mit einem sehr guten Preisleistungsverhältnis.

 

Erstgespräche zum Kennenlernen und um etwas über die Ausgangslage zu erfahren, bieten wir zum jeweiligen Höchstsatz der gesetzlichen Gebühren an.

 

Für Erstgespräche zu den anspruchsvollen Rechtsfragen des Erbrechts, des Gesellschaftsrechts und zu unseren weiteren Beratungsfeldern berechnen wir (vorbehaltlich einer besonderen Vereinbarung) bei Verbrauchern EUR 190,00 zuzüglich Umsatzsteuer, d. h. EUR 226,10 brutto.

 

Gegenüber Unternehmern rechnen wir das Erstgespräch grds. mit EUR 250,00 zuzüglich Umsatzsteuer ab, d. h. mit EUR 297,50, ebenfalls unter dem Vorbehalt einer besonderen Vereinbarung.

 

Eine Vergütungsvereinbarung ist ein Vertrag zwischen Ihnen und unserer Kanzlei, mit dem wir Stundenhonorare vereinbaren. Die gesetzlichen Gebühren des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG) sind auf eine Beratung durch spezialisierte Kanzleien wie unsere nicht zugeschnitten. Rechtsanwälte können mit ihren Mandanten das Beratungshonorar mit einer Vergütungsvereinbarung vertraglich regeln.

 

 

 

„Auf Rat hören ist die Wurzel allen Wohlstandes“

 

Persisches Sprichwort

Rufen Sie uns heute an:

0721 / 46 724 885

oder schreiben Sie uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Dr. Hosser Kanzleiprofil

GLE Recommended firm

2019 Winners GA